Bau, Treppe b+office Berlin Kreuzberg Coworking Space

Architektur

 

Das b+office befindet sich im architektonisch bemerkenswerten „Haus der Deutschen Buchdrucker“ in Kreuzberg. Als Beispiel der Neuen Sachlichkeit wurde das Gebäude ab 1924 vom Bauhaus Architekt Max Taut erbaut.

Für Neugierige empfehlen wir einen kleinen Ausflug über den Hof zu Aufgang C, wo noch der originale gläserne Personenaufzug in Betrieb ist.

 

Als nur 7 Jahre nach Eröffnung des Gebäudes die Nazis an die Macht kamen, wurde die Architektur als „entartete“ Kunst gebranntmarkt und die Gewerkschaft der Deutschen Buchdrucker zerschlagen.

 

Heute könnt ihr dort arbeiten, wo ursprünglich die schweren Druckermaschinen ratterten.

Auch wenn die architektonischen Pläne schon 100 Jahre alt sind, so besticht das Gebäude noch immer durch seinen fortschrittlichen und modernen Charakter. Die klaren Linienführungen und die meterhohen Fenster tragen zu einer besonderen Arbeitsatmosphäre im b+office bei.